Rohrsägen und Trenngeräte - Bandsägemaschinen
Bandsägemaschine RS 315
image001

Bandsägemaschine RS 315 Die Bandsäge RS 315 in extra stabiler Ausführung wurde speziell für das exakte Trennen von Kunststoffrohren bis DA 315 entwickelt und erfüllt höchste Ansprüche in modernen Fertigungslinien.

 

Der extrem stabile Sägebügel ist für einen vibrationsarmen Betrieb optimiert und wird auf präzisen Linearführungen bewegt. Der drehmomentstarke Sägebandantrieb wird über einen Taster eingeschaltet und bleibt ca. 3 Sekunden nach Loslassen des Tasters stehen.

 

Der komplette Sägebügel ist auf einer hoch belastbaren Dreheinrichtung mit Winkelanzeige aufgebaut und kann nach dem Entriegeln einfach von Hand bis 45° bzw. 67,5° gedreht werden. Der Schnittverlauf wird durch einen optionalen Linearlaser angezeigt.

 

Die Rohrauflage ist äußerst stabil ausgelegt, so dass auch schwere Teile sicher gespannt und mit minimalem Kraftaufwand verschoben werden können. Das Rohr wird mit einem Spanngurt gespannt, ohne dass die Rohrdimension vorab eingestellt werden muss.

 

Rohrspannung mit pneumatischem Zylinder ist auf Wunsch möglich.

 

Durch den Einsatz einer optionalen Querauflage können negative Radiusschnitte zur Herstellung der Abgänge bei reduzierten T- und Y-Stücken einfach durchgeführt werden.

 

Der Sägebügel ist auf einer Grundplatte aufgebaut, dadurch entfallen jegliche Montagearbeiten vor Ort, so dass nur noch eine horizontale Ausrichtung mittels Stellfüßen durchgeführt werden muss.

 

 

 

Bandsägemaschinen RS 630 / 800 / 1000 / 1200 / 1600

image003

Die Bandsägemaschinen RS in extra stabiler Ausführung wurden speziell für das exakte Trennen von Kunststoffrohren entwickelt und erfüllt höchste Ansprüche in modernen Fertigungslinien.

 

Der extrem stabile Sägebügel ist für einen vibrationsarmen und bandschonenden Betrieb optimiert und wird per Handrad auf präzisen Linearführungen bewegt.

 

Der drehmomentstarke Bandantrieb ist mit einer Bremse ausgestattet, so dass nach dem Ausschalten bzw. Drücken der Not-Aus-Taste kein Nachlaufen mehr erfolgt.

 

Der Vorschub ist mit einer Rutschkupplung gegen zu große Sägekräfte abgesichert und vollkommen unempfindlich gegen die anfallenden Sägespäne.

 

Die komplette Vorschubeinheit ist auf einem hoch belastbaren Drehkranz aufgebaut und kann nach der Entriegelung einfach von Hand um 45° bzw. 67,5° gedreht werden.

 

Zur Anzeige von Bandposition und eingestelltem Winkel stehen digitale Geräte zur Verfügung, die mittels pneumatischer Zentrierungen sehr einfach auf Null gestellt werden können.

 

Die Auflageböcke für die Rohre sind beidseitig 1,8 m lang äußerst stabil ausgelegt, so dass auch schwerste Teile sicher gespannt und auf den auswechselbaren Rutschbelägen mit minimalem Kraftaufwand verschoben werden können.

 

Verlängerungen der Auflageböcke stehen optional zur Verfügung.

 

Das Spannen der Rohre erfolgt mittels Spanngurt über den gesamten Bearbeitungsbereich, ohne dass die Rohrdimensionen vorab eingestellt werden müssen.

 

Durch den Einsatz einer optionalen Querauflage in Verbindung mit der integrierten Banddrehung und digitalen Positionsanzeige und -verriegelung können negative Radiusschnitte zur Herstellung der Abgänge bei reduzierten T- und Y-Stücken einfach durchgeführt werden.

 

Durch den stabilen Unterbau der gesamten Anlage entfallen jegliche Montagearbeiten vor Ort, so dass nur noch eine horizontale Ausrichtung mittels Stellfüßen durchgeführt werden muss.

 

* Bei allen Modellen kann der stabile Sägebügel mit einem motorischen Vorschub auf präzisen Linearführungen bewegt werden. Die dazu gehörige digitale Bandanzeige gibt den genauen Stand des Sägebandes an.

 

Achtung! Diese Option kann nicht nachträglich eingebaut werden.